Werbung to go: Neue Studien zu Mobile Marketing

  • 27. Mai 2019

Mobile Marketing: Neue Erfolgschancen für die Smartphone-Werbung

Der „Zukunftsletter” stellt einige der wichtigsten Erkenntnisse dieser Studien vor:

Danach fördern mobile Geräte das Kundenengagement, sie werden bereits für 15 % der Online- Einkäufe eingesetzt. Mehr als 70 % der Smartphone- und rund 80 % der Tablet- PC-User nutzen ihre Geräte zum Einkaufen.

Inhaltliche Anforderungen beim Mobile Marketing

Laut Vivaki Research akzeptieren rund 40 % Werbung auf dem Smartphone. Allerdings haben die User dafür klare Anforderungen: Mobile Werbung darf nicht stören, das begrenzte Datenvolumen nicht belasten und nicht zu schrill sein.

Und es gibt noch eine zweite, inhaltliche Hürde. Mobile Werbung muss Mehrwert liefern, über besondere Angebote informieren und dem Nutzer die Wahl überlassen, ob er die Werbung sehen möchte.

Ein wichtiger Einflussfaktor, ob Werbung akzeptiert wird oder nicht, ist laut der Studie auch der Absender: Telekommunikationsunternehmen, Restaurants und Medienanbieter haben die größten Chancen, von den Nutzern akzeptiert zu werden.

Ganz anders sieht das für Energie- und Arzneimittelhersteller aus. Beide Branchen passen nach Meinung der Befragten nicht so recht zu mobiler Werbung.

Laut der IAB-Studie interagieren rund die Hälfte der Tablet-PC-User und immerhin noch 1/4 der Handy-Besitzer zumindest einmal pro Woche mit mobilen Werbungen.

Wer dann schon mal auf eine Werbung klickt, der ergreift in den meisten Fällen auch weitere Maßnahmen: 51 % laden Coupons herunter, 49 % informieren sich über ein Produkt, und ganze 46 % kaufen auch gleich ein.

Mobile Marketing als Werbung to go

Ebenfalls interessant: „Mobile“ ist nicht mehr mit „unterwegs“ gleichzusetzen. Die meisten Tablet-PC- und Smartphone-Besitzer nutzen ihre Geräte auch daheim.

Lange galt das Mobile Marketing als epochale Blase und nassforsches Versprechen. Jetzt nimmt es tatsächlich Fahrt auf und setzt sich rasant durch.

Mobile funktioniert in der Produkt-Nutzer-Kommunikation ungleich effektiver als das Computer- Web.

Zielgruppenorientiertes Marketing als Erfolgsfaktor

Das gilt sowohl für das Marketing als auch für den Produktvertrieb. Erfolgreich wird das Mobile Marketing jedoch nur sein, wenn das Werbeangebot auf den Konsumenten maßgeschneidert ist, indem es direkten und relevanten Nutzwert liefert.

Quelle: wirtschaftswissen.de

Seite weiterempfehlen: