Suchmaschinenoptimierung: So finden Sie die besten Keywords!

  • 19. Mai 2020

Die richtigen Keywords als Erfolgsfaktor der Suchmaschinenoptimierung

Im Folgenden finden Sie hilfreiche Tipps und Tricks, mit denen Sie die relevanten Keywords für Ihr Produkt und Ihr Unternehmen finden und somit auch von Ihren Kunden gefunden werden.

Keywords finden: Versetzen Sie sich in die Perspektive des Kunden

Beginnen Sie ruhig mit einem kleinen Perspektivenwechsel. Stellen Sie sich vor, Sie wären der Kunde und müssen nach Ihrem Produkt suchen.

Kunden suchen Problemlösungen, keine Produkte

Zunächst müssen Sie sich von der Vorstellung lösen, dass der Kunde immer nach einem bestimmten Produkt sucht. Nein, häufig sucht er die Lösung für ein vorhandenes Problem. Dabei weiß er häufig gar nicht, wie er dieser Lösung nahekommen soll. Kunden suchen zum Beispiel mit Begriffen wie „Pflaster verlegen“ oder „Vorgarten gestalten“, aber nicht nach „Landschaftsgärtner“.

Kunden verwenden keine Fachbegriffe

Kunden suchen nach Glühbirnen, auch wenn der Fachbegriff „Leuchtmittel“ heißt. Sie suchen nach Glühbirnen auch dann, wenn das Leuchtmittel nicht mal birnenförmig aussieht. Diesen Unterschied zwischen Fachsprache und Umgangssprache oder auch möglichen falschen Verwendungen müssen Sie kennen. Vor allem im B2C-Bereich gilt: Wichtiger als Ihre Fachbegriffe sind die Begriffe, die Kunden – auch fälschlicherweise – bei ihrer Suche verwenden.

Suchbegriffe der Nutzer identifizieren: Analysieren Sie Ihre Website-Zugriffe

Website-Analyse-Software zeigt Ihnen, welche Suchbegriffe Nutzer eingegeben haben und damit anschließend auf Ihrer Website gelandet sind. Halten Sie Ausschau nach Keywords, die zwar auf Ihrer Website vorkommen, aber eventuell häufiger in Ihren Inhalten verwendet werden könnten.

Identifikation von häufigen Suchwörtern und Suchkombinationen: Nutzen Sie das Google-Know-how

Google weiß sehr genau, was in den Köpfen Suchender vor sich geht. Dieses Know-how können Sie kostenlos anzapfen. Gehen Sie auf die Website ubersuggest.org. Geben Sie dort einen Suchbegriff ein. Das Tool zeigt Ihnen, mit welchen weiteren Begriffen oder Begriffskombinationen dieses Suchwort bei Suchanfragen besonders häufig vorkommt.

Dabei greift dieses Tool eines italienischen SEO-Experten auf das Google-Know-how zurück. Es wertet die Suchbegriffkombinationen von Google Auto Suggest aus: Das sind die Begriffe die Ihnen Google vorschlägt, um Ihre Suchanfrage schon beim Eintippen zu erraten.

Wie Sie die neu gefundenen Keywords richtig einsetzen

Haben Sie es geschafft, die für Ihr Unternehmen und ihre anvisierte Zielgruppe bedeutsamen Keywords zu ermitteln, müssen Sie diese auch richtig einsetzen.

Setzen Sie die neu gefundenen Keywords auf Ihrer Website ein

Nutzen Sie die neu gefundenen Keywords, indem Sie diese auf Ihrer Website einbauen. So erhalten Sie mehr Suchtreffer bei Google und steigern die Besucherzahlen Ihrer Website oder Ihres Onlineshops.

Verwenden Sie die Keywords in Adwords-Werbung.

Wenn Sie Anzeigen schalten, sind die gefundenen Keywords aus zwei Grün den relevant. Zum einen ist es sinnvoll, diese Keywords in Ihre Anzeigentexte einzubauen. Zum anderen können Sie Gebote auf diese Keywords abgeben.

Gewinnen Sie Anregungen für Ihr Content Marketing.

Neu entdeckte Keywords oder Keyword-Kombinationen sind eine wertvolle Anregung für Ihr Content Marketing. So entdecken Sie Themen, bei denen Kunden Informationsbedarf haben. Schreiben Sie dazu Blog-Texte, Produkterläuterungen oder greifen Sie besonders relevante Themen in einem Video auf.

Nutzen Sie „Kundensprache“ auch in gedruckten Werbemitteln.

Keywords werden nicht nur in Online-Werbung gebraucht. Denn Keywords sind Elemente der Kundensprache. Wenn Sie die Sprache des Kunden also auch in Ihren gedruckten Werbemitteln verwenden, verbessern Sie die Wirkung auf Ihre Printwerbung enorm.

Quelle: wirtschaftswissen.de

Seite weiterempfehlen: